Chaot!!!! Ja... das ist wohl das richtige Wort, für Jemanden, wie mich!
Ich war als Kind... und auch heute... immer eine Art Rebell... unangepasst und kämpferisch!
Meine Mutter wollte aber " das wilde Pferdchen " welches in mir wohnte... etwas zügeln und beschloss, dass ich mich einen Tag in der Woche " sammeln " sollte....
Das heisst... ZU HAUSE ausharren bis zum nächsten Tag!
Ich glaube, darüber bin ich verrückt geworden.... Denn meine Gedanken als auch ich... wir beide konnten uns nicht SAMMELN... sondern drehten an diesem Tag DURCH!!!!!!!
Ich war panisch und vergass seit diesem Sammel- Tag alles... was mir im späteren Leben nutzen konnte!

Das ist, glaube ich, auch der Knackpunkt zu meiner chaotischen Ader... alles liegen zu lassen.. Schlüssel, Handy,... Geld zu verlieren... Sachen nicht mehr wieder zu finden....
Gedanken aneinander zu reihen... Nichts zu Ende zu bringen.... Alles zu verwerfen...
Dinge TÄGLICH... ach was sag ich.... minütlich anders zu sehen.
Chaos im Null KOMMA (, ) nix zu schaffen!
Mir etwas fest vornehmen... um es NICHT zu tun!

Es ist ein ständiger Kampf mit sich selbst... und ein ständiges vor geschlossener Türe stehen... ein ständiges nicht telefonieren können....
Aber ich habe da eine gute Freundin... die mich seit geraumer Zukunft AN ALLES erinnert....

Danke, Sigrid!